Heidelberger Kopfsteinpflaster – Tipps und Preise

Römischer Verband

Römischer Verband

Neben der speziellen Kantenform der Pflastersteine wird dem Beton Muschelkalk beigemischt, der eine antike optische Anmutung erzeugt. Das Heidelberger Kopfsteinpflaster passt sowohl zu historischer Architektur als auch zu moderner Gebäude- und Grundstücksgestaltung.

Meist im Römischen Verband

Der Charakter des Heidelberger Kopfsteinpflasters entfaltet sich bei der Verlegung im Römischen Verband am stärksten. Die leicht abgerundeten Seitenkanten der Pflastersteine erzeugen ungleichmäßig breite Fugen, was sich bei der Verwendung von gekollerten oder gerumpelten Pflastersteinen verstärkt. Der Hersteller bietet das Heidelberger Kopfsteinpflaster in durchgängig gleicher Oberflächenfarbe an und als Farbmix. Der beigegebene Muschelkalk sorgt bei allen Pflastersteinen für leichte Ungleichmäßigkeiten und Schleiern in der Farbintensität der Oberflächen. Gleichfarbige Oberflächen wirken dadurch lebendig und können einem gemeinsamen Grundfarbton wie Rot, Braun oder Grau folgen. Bei mehrfarbigem Heidelberger Kopfsteinpflaster entfaltet sich eine mosaikähnliche Optik. Die Oberflächen sind durch den Muschelkalk matt und wirken natürlich. In rötlicher Farbgebung erinnert Heidelberger Kopfsteinpflaster an mediterranes Terrakotta.

Der Produktbegriff ist geschützt

Der Hersteller von originalem Heidelberger Kopfsteinpflaster gehört zu einem der größten börsennotierten Betonunternehmen der Welt, der HeidelbergCement. Umfangreiche Informationen liefert das spezialisierte Tochterunternehmen unter lithonplus-steinmanufaktur.de. Im Original werden sieben unterschiedlich große quadratische und rechteckig Pflastersteine angeboten, die ein- oder mehrfarbige Farbverläufe auf den Oberflächen besitzen. Die Quadratmeterpreise für Heidelberger Kopfsteinpflaster beginnen bei rund vierzig Euro und können je nach Vorbearbeitung und Mischsortierung bis zu achtzig Euro ausmachen. Gebrauchtes oder überkauftes Heidelberger Kopfsteinpflaster wird für rund zwanzig Euro pro Quadratmeter angeboten. Das Unternehmen Lithonplus Steinmanufaktur unterhält ein dichtes deutschlandweites Netz an Verarbeitern und Händlern des Heidelberger Kopfsteinpflasters. Ähnlich angelegte Produkte werden unter Namen wie Klosterpflaster, Schlosshofpflaster oder ähnlichen Produktbezeichnungen angeboten. Wenn Sie bei einem Baustoff-Fachhändler oder Verarbeiter die Bezeichnung Heidelberger Kopfsteinpflaster finden, handelt es sich im Normalfall immer um Originalprodukte mit entsprechender Gewährleistung.

Autor: Stephan Reporteur

Fachbetriebe für Dach, Fenster und Dämmung finden

  • Fachbetriebe in Ihrer Nähe finden
  • Angebote anfordern & vergleichen
  • 100 % kostenlos und unverbindlich

Angebote für Dach, Fenster & Dämmung

  • Regionale Betriebe
  • Angebote vergleichen
  • 100 % kostenlos
banner