Worauf Sie beim Kauf von Rasengittersteinen achten sollten

Rasengittersteine kaufen

Die in der Größe standardisierten Rasengittersteine gibt es bei den meisten Herstellern und Händlern zu ähnlichen Preisen. Produkte mit Färbung oder spezieller Betonmischung weisen größere Preisunterschiede auf. Entscheidend ist aber oft der Transport.

Transportkosten beachten

Das hohe Gewicht der Rasengittersteine und die verhältnismäßige Unhandlichkeit beeinflusst den Verkaufspreis oft maßgeblich. Wenn Sie bei Ihrer Recherche und Ihrem Preisvergleich auf ein besonders gutes Angebot gestoßen sind, müssen Sie vor Allem auf die genaue Ausschreibung der Transport- und Abladekosten achten. Während die reinen Transportkosten für eine festgelegte Distanz oft gut vergleichbar und übersichtlich zu erkennen sind, spielen die örtlichen Gegebenheiten auf Ihrer Baustelle eine wichtige Rolle. Rasengittersteine sind meist auf Paletten gestapelt und können nicht – wie andere Pflastersteinarten – geschüttet werden. Daher wird am Abladeplatz ausreichend Platz für den Einsatz eines Gabelstaplers benötigt. Wenn eine Entfernung zwischen Abladeort und Baustelle liegt, wird der Transport der Paletten vom Fahrzeug zum Einsatzort zusätzlich berechnet. Das gleiche gilt für Verfüllungsmaterialien wie Schotter und Kies. Als weiterer Kostenfaktor wird von manchen Anbietern das Absetzen der einzelnen Rasengittersteine von der Palette berechnet, was bei Mehrweg-Europaletten obligatorisch sein kann.

Tipps zum Kauf

Wenn Sie die Rasengittersteine zusammen mit der Verlegung kaufen, ist der reine Materialpreis nicht der einzige Richtwert. Je nach Fläche und Aufwand kann der Handwerksbetrieb beispielsweise einen maschinell unterstützte Verlegung anbieten. Den in diesem Fall meist pauschal berechneten Mietpreis für eine Spezialmaschine mit Verlegezange müssen Sie die Zeitersparnis bei der Verlegung gegenüberstellen. Ein guter Weg ist es, sich ein Angebot schriftlich ausführen zu lassen und mit diesem vor dem Kaufen von Rasengittersteinen bei weiteren Anbietern vorstellig zu werden. Wenn Sie die Möglichkeit haben, anonymisieren Sie das Ursprungsangebot und lassen Sie es nicht in Schriftform bei Mitbewerbern zurück.

Autor: Stephan Reporteur