Stromleitungen fachgerecht verlegen

Stromleitung verlegen

Eines vorweg: Wenn bei der eigenhändigen Verlegung von Stromleitungen irgendwelche Unsicherheiten auftreten, fragen Sie zur Sicherheit einen gelernten Elektriker um Rat, damit es zu keinen Stromunfällen kommt. Bedenken Sie vor allem die besonderen Gefahren, die sich in Feuchträumen ergeben. Beachten Sie in jedem Fall alle Sicherheitsvorschriften!

Installation von Steckdosen, und Lampen

Beginnen Sie mit Ihrer Installation immer an den bereits vorhandenen Verteiler- oder Auslassdosen, nutzen Sie gegebenenfalls eine ehemalige Steckdose als neue Verteilerdose. Verwenden Sie immer eine dreiadrige Leitung, um eine Steckdose anzuschließen, diese besteht aus den Farben Schwarz (Außenleiter), Blau (Mittelleiter) und Grün-Gelb (Schutzleiter). Zur Leuchteninstallation verwenden Sie eine vieradrige Leitung, wenn Sie eventuelle Einzellampen in Serienschaltung getrennt ein- und ausschalten möchten – ansonsten genügt eine dreiadrige Leitung. Eine neue Verteilerdose wird ebenfalls mit einer Leitung aus drei Adern versorgt.

Stromleitung verlegen: Verlauf der Leitungen

Wenn Sie noch alte Leitungen in den Bereichen vermuten, wo Sie Ihre neue Stromleitung verlegen möchten, dann benutzen Sie ein Leitungssuchgerät, um diese aufzuspüren. Verlegen Sie Stromleitungen in der Wand immer waagerecht oder senkrecht, mit rechtwinkliger Richtungsänderung. An der Decke können Sie die Kabel auch diagonal anbringen. Legen Sie die Stegleitung (NYIF) stets unter eine Putzschicht von mindestens 10 mm, umgeben von nicht brennbarem Material. Wenn ein Teil der Leitung über Holz oder auf Putz zu liegen kommt, dann ist eine NYM zur verwenden.

Stromleitung in Leitungskanälen verlegen

Die Leitungsschlitze lassen sich mit einem Winkelschleifer in die Wand fräsen, man benötigt nicht unbedingt einen speziell für diese Arbeit vorgesehenen Nutfräser. Wer keinen Winkelschleifer besitzt, der kann die Kanäle auch mit Hammer und Meißel in die Wand stemmen – dies ist allerdings ein mühsames Unterfangen. Ungefähr alle 20 bis 30 cm sollten Sie das Kabel mit etwas Gips befestigen, für die NYIF gibt es auch spezielle Stegleitungsnägel. Verwenden Sie die Stegleitungsnägel streng nach Anleitung, um die Leitung nicht zu beschädigen.

banner