Vinylboden im Klicksystem verlegen: eine Anleitung

Vinylboden im Klicksystem verlegen

Das Klicksystem gibt es auch bei Vinylfliesen

Ein Vinylboden mit Klicksystem ist recht einfach selbst zu verlegen und birgt dazu noch weitere Vorteile: Er ist wasserfest und somit auch für Küche und Bad geeignet – die Optik ähnelt stark einem Echtholzboden. Wie funktioniert die Verlegung?

Vinylboden: Klicksystem für leimloses Verlegen

Das Verlegen eines Vinylbodens mit Klicksystem läuft besonders sauber ab, denn der Handwerker benötigt keinen Leim und keinen Kleber. Die biegsamen Dielen gleichen leichte Unebenheiten im Boden aus, sodass für die Vorbehandlung der Fläche nicht so viel Arbeit anfällt.

Auch das Zuschneiden von Vinyldielen mit Klicksystem ist sehr einfach: Der Handwerker zieht mit dem Cuttermesser eine Schnittlinie, die als Bruchstelle zum Abbrechen dient.

Anleitung: Vinylboden im Klicksystem verlegen

  • Vinylboden mit Klicksystem
  • evtl. Trittschalldämmung
  • evtl. Feuchtigkeitssperre
  • Abstandskeile
  • Zugeisen
  • Hammer und Schlagklotz
  • Zollstock und Bleistift
  • Cuttermesser
  • evtl. Schere

1. Akklimatisieren des Vinylbodens

Lassen Sie die Pakete mit den Vinyldielen mindestens 48 in dem Raum akklimatisieren, in dem Sie sie verlegen möchten. Sorgen Sie für eine normale Wohnraumtemperatur.

2. Beim Verlegen von Vinylboden im Klicksystem beachten!

Verlegen Sie Ihren Vinylboden längs zum Lichteinfall von links nach rechts. Planen Sie eine Dehnungsfuge von mindestens 3 mm zur Wand ein! Sorgen Sie für einen festen, trockenen und tragfähigen Untergrund.

3. Erste Reihe verlegen

Schneiden Sie die Längsfedern der ersten Dielenreihe ab und verlegen Sie die Federseite zur Wand. Setzen Sie Abstandskeile für die Dehnungsfuge. Klicken Sie die Schmalseiten der Dielen zusammen.

4. Die nächsten Reihen Vinylboden mit Klicksystem

Beginnen Sie die nächste Reihe mit dem Reststück der ersten Reihe, wenn dieses Stück länger als 30 cm ist. Klicken Sie Nut und Feder fest ein, indem Sie Schlagklotz und Hammer benutzen.

5. Die letzte Reihe verlegen

Messen Sie den Wandabstand für die letzte Reihe aus und ziehen Sie ein paar Millimeter für die Dehnungsfuge ab. Schneiden Sie die Dielen mit dem Cuttermesser zu. Nutzen Sie ein Zugeisen, um die letzte Dielenreihe einzuklicken.

Tipps&Tricks
Verlegen Sie Ihren Vinylboden nicht in Räumen mit stehender Nässe oder im Außenbereich: Er ist zwar recht wasserfest, doch kann er durch dauernde Sonneneinstrahlung und Wassereinwirkung zerstört werden.

Autor: Yvonne Salmen - Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr