Kehren Sie zurück
Themenbereich: Katzenklappe

Katzenklappe für die Zimmertür – Modellwahl und Einbau

Auch in einer Zimmertür kann eine Katzenklappe Sinn machen Foto: Chamrasamee/Shutterstock

Katzenklappe für die Zimmertür - Modellwahl und Einbau

Katzenklappen kennt man vor allem in Außentüren. Aber es ist auch praktisch, eine Innentür mit einer Klappe zu versehen, damit die Katze beispielsweise an ihren Futternapf oder die Toilette gelangt, ohne dass die Tür offen stehen muss.

Welche Katzenklappe für die Zimmertür?

Es gibt unterschiedliche Katzenklappen – einfache, durch die jede Katze hindurch kann, und gesicherte, die sich nur öffnen, wenn die Katze mit dem richtigen Chip davorsteht. Letztere Variante ist teurer, es ist zu überlegen, ob sie notwendig ist. Geht es nur darum, der Katze Zugang zu bestimmten Räumen zu gewähren, wenn die Tür geschlossen ist, reicht eine einfache Katzenklappe. Sollen nur bestimmte Tiere einen Raum betreten dürfen (wegen Zucht), bauen Sie die „intelligente“ Klappe ein.

Katzenklappe einbauen

Die Katzenklappe lässt sich leicht einbauen, in der Regel liegt auch eine Montageanleitung bei. Sie benötigen dafür:

  • Wasserwaage
  • eine Bohrmaschine (77,79 € bei Amazon*) mit 10-mm-Bohrer
  • eine Stichsäge
  • Akkuschrauber

Höhe bestimmen

Der untere Rand der Katzenklappe sollte sich etwa 15 cm über dem Boden befinden. Messen Sie aber vorsichtshalber den Abstand vom Bauch der Katze zum Boden, um sicherzugehen, dass die Klappe passt.

Öffnung aussägen

Der Schablone in der Packung entnehmen Sie die Position, in der Sie die vier Löcher bohren müssen, die als Aussägehilfe dienen. Nach dem Bohren verbinden Sie die Löcher mit Linien und sägen daran entlang die Öffnung für die Katzenklappe aus.

Katzenklappe ausrichten und befestigen

Nun setzen Sie das Außenteil der Katzenklappe ein und überprüfen, dass sie gerade sitzt. Dann markieren Sie die Befestigungslöcher an der Tür, nehmen die Klappe wieder ab und bohren die Löcher für die Befestigung (den Bohrerdurchmesser entnehmen Sie der Anleitung). Dann setzen Sie das Innenteil ein, schieben Schrauben durch die Löcher, setzen das Außenteil auf und ziehen die Schrauben an.

Achtung: Die Befestigungssysteme von Katzenklappen sind nicht ganz gleich, es kann hier Abweichungen geben.

Tipps & Tricks
Angesichts der Tatsache, dass man ein Stück aus der Tür aussägt, das später nicht mehr gebraucht wird, stellt sich die Frage, ob man nicht dieses Stück als Klappe verwenden kann und keine Katzenklappe kaufen muss. Der Nachteil: Die Klappe schließt nicht dicht, außerdem benutzen viele Katzen die Klappe nur, wenn sie durchsichtig ist und sie sehen können, was sich dahinter befindet.

* Affiliate-Link zu Amazon

Startseite » Renovieren » Türen » Katzenklappe