Kehren Sie zurück

Einen Fliesenspiegel ohne Fliesen selber machen

Holzpaneele sind eine schöne Alternative zu Fliesen

Einen Fliesenspiegel ohne Fliesen selber machen

Wollen Sie einen alten Fliesenspiegel durch etwas Neues ersetzen oder benötigen Sie eine interessante Alternative zu einem klassischen Fliesenspiegel mit Fliesen, gibt es zahlreiche Alternativen. Hier werden Ihnen einige Möglichkeiten für eine Wandverkleidung vorgestellt.

Einige Alternativen zum klassischen Fliesenspiegel

Ein Fliesenspiegel wird angebracht, um ausreichend Schutz vor Wasser, Fett und Schmutz sicherzustellen. Häufig wird er in der Küche über dem Herd und der Spüle angebracht. Heute suchen viele Menschen nach interessanten Alternativen anstelle des klassischen Fliesenspiegels. Tatsächlich gibt es einige Möglichkeiten und Ideen, die Sie zur Gestaltung einer individuellen Küche umsetzen können. Eine pflegeleichte Rückwand lässt sich auf unterschiedliche Weise herstellen, beispielsweise auf folgende Arten:

  • die Wand verputzen und eine wasserfeste Farbe wie zum Beispiel Latexfarbe verwenden
  • einen wasserfesten Lack auf Basis zum Streichen der Wand einsetzen, beispielsweise auf dem Mauerwerk oder auf Holzwänden
  • eine mit Elefantenhaut ausreichend geschützte Tapete als Wandverkleidung verwenden
  • lackierte Holzpaneele hinter der Arbeitsfläche anbringen

Welche Alternative darf es sein?

Es hängt von Ihrem persönlichen Geschmack und natürlich vom Arbeitsaufwand ab, welche Alternative Sie wählen. Auf jeden Fall sind die meisten Gestaltungen der Fliesenspiegel ohne Fliesen deutlich weniger arbeitsaufwendig als das Verlegen neuer Fliesen. Die Verlegung von Fliesen erfordert eine gründliche Vorbereitung, eine absolut ebene Wand und Erfahrung. Eine Wand verputzen, tapezieren oder einfach anstreichen ist dagegen wesentlich einfacher. Wenn die Wand im Laufe der Zeit doch unansehnlich wird, können Sie diese einfach neu streichen oder mit dem gewünschten Wandbelag versehen.

Auf was Sie trotzdem achten sollten

Denken Sie daran, dass Sie unbedingt eine ausreichend vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützte Oberfläche benötigen. Wenn Sie beispielsweise eine wasserfeste Farbe wie Latexfarbe einsetzen, benötigen Sie einen geeigneten Untergrund dafür. Verwenden Sie gegebenenfalls eine Grundierung, um den Untergrund tragfähig zu machen und um für eine bessere Haftung der Farbe an der Wand zu sorgen. Wenn Sie Holzpaneele verwenden möchten, sollten diese ebenfalls mit einer Lackierung oder einer entsprechenden Beschichtung versehen sein, damit die Oberfläche abwaschbar ist. Gleiches gilt auch dann, wenn Sie eine geschützte Tapete als Wandverkleidung nutzen möchten. Wahrscheinlich wird diese auch nach einigen Jahren erneuert werden müssen, wenn sich nicht mehr lösbare Verschmutzungen gebildet haben.

Startseite » Renovieren » Fußboden » Fliesen » Fliesenspiegel