Die Dachterrassenbepflanzung

Dachterrassenbepflanzung

Die richtige Auswahl der Pflanzen für einen Dachgarten

Die Dachterrassenbepflanzung ist für viele Menschen sehr wichtig. Jedoch gilt gerade bei der Bepflanzung einer Dachterrasse, dass diese sich nach den individuellen Umständen der jeweiligen Terrasse zu richten hat und nicht umgekehrt. Dabei gibt es wichtige Aspekte zu berücksichtigen. Im Anschluss erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten Kriterien für die Dachterrassenbepflanzung.

Die Bepflanzung einer Dachterrasse folgt deren Besonderheiten

Viele Menschen würden sich wohl eine mediterrane Bepflanzung ihrer Dachterrasse wünschen. Jedoch kommt diese Art der Bepflanzung nur für die wenigsten Dachterrassen infrage. Vielmehr muss sich die Bepflanzung nach ganz anderen Gesichtspunkten richten.

  • ist die Dachterrasse windgeschützt oder eher nicht
  • herrscht eine starke Sonneneinstrahlung vor

Gehen Sie objektiv an die Pflanzenauswahl heran

Das sind zunächst die grundlegend entscheidenden Faktoren, welche Dachterrassenbepflanzung machbar ist. Damit ist es aber noch nicht getan. Oft gehen Menschen in eine Gärtnerei, sehen zahlreiche Pflanzen die blühen und wählen diese dann aus. Dabei wäre es durchaus ratsam, die Pflanzen nicht direkt vor Ort in einer Gärtnerei auszuwählen, dafür aber die geeigneten Pflanzenarten vorab grob zu bestimmen.

Sorgen Sie für ganzjährige Farbe bei Ihren Dachterrassenpflanzen

Anstelle Pflanzen nach ihrer Blüte vor Ort auszuwählen, sollten Sie die Dachterrassenbepflanzung vielmehr danach auswählen, dass Sie das gesamte Jahr über Ihre Bepflanzung genießen können. Gehen Sie sofort in den Baumarkt, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit hauptsächlich Pflanzen erwerben, die saisonal bedingt gerade eben blühen.

Beachten Sie die Besonderheiten der Pflanzen

Da wir auch einen Winter in Europa haben, können auch immergrüne Pflanzen sinnvoll sein. Darüber hinaus müssen Sie auch den Platzbedarf der Pflanzen berücksichtigen. Einige Pflanzen wachsen schneller als andere, wieder andere wachsen hingegen kaum.

Pflegeleicht oder pflegeintensiv

Als Nächstes müssen Sie eine andere Frage ehrlich für sich selbst beantworten: wieviel Zeit können Sie in die Pflege und Wartung Ihrer Dachterrassenbepflanzung investieren im ganzen Jahr? Denn wenn Sie beruflich extrem eingespannt sind, macht es wenig Sinn, Pflanzen auszuwählen, die regelmäßig Wasser brauchen und vielleicht noch viel Laub abwerfen. Pflegeleichte Pflanzen wären dann die bessere Wahl.

Klassische Bepflanzung versus Begrünung

Daneben kommt aber auch eine andere Überlegung hinzu. Die klassische Dachterrassenbepflanzung erfolgt in Pflanzkästen und Blumentöpfen. Gleichzeitig geht der Trend aber hin zur Flachdachbegrünung. Vielleicht wäre es für Ihre Dachterrasse geeignet, über eine tatsächliche Begrünung nachzudenken, die Sie mit einer begehbaren Dachterrasse kombinieren.

Neben den Pflanzen kommen dann noch weitere Fragen hinzu

  • welcher Boden ist geeignet
  • gibt es weitere Möglichkeiten wie Teiche oder andere Aufbauten

Andere Bodenbeläge haben ebenfalls Vorteile

So muss es beispielsweise nicht immer ein fester Bodenbelag in Form von Fliesen sein. Ebenso können Sie eine Kiesaufschüttung durchführen, die begehbar ist. Die hat den Vorteil, dass der Kies Regen- und Schmelzwasser speichert und damit die darunterliegende Dachabdichtung schont, was sich wiederum in einer deutlich längeren Lebenszeit der Dachabdichtung zeigt.

Jedoch müssen Sie ebenso bedenken, dass Ihnen aus verschiedenen Gründen neben den bereits genannten enge Grenzen gesetzt werden.

  • Dachkonstruktion
  • Statik

Nicht jede Flachdachkonstruktion ist geeignet, ein deutliches Plus an Gewicht zu tragen – das gilt insbesondere für Kaltdachkonstruktionen. Wollen Sie vielleicht sogar eine Dachbegrünung durchführen, muss ein Statiker zunächst errechnen, ob eine Intensiv- bzw. Extensivbegrünung überhaupt möglich und realisierbar ist.

Tipps&Tricks
Sollten Sie sich für eine echte Dachbegrünung für Ihre Dachterrasse entscheiden, können Sie unter Umständen auf staatliche Fördergelder zurückgreifen.

Wenn Sie von Pflanzen nicht viel Ahnung haben, sollten Sie einen Experten hinzuziehen. Nicht alle Pflanzen sind gleichermaßen für eine Dachterrasse geeignet, da es hier im Winter sehr schnell Frost gibt.

Autor: Tom Hess

Fachbetriebe für Dach, Fenster und Dämmung finden

  • Fachbetriebe in Ihrer Nähe finden
  • Angebote anfordern & vergleichen
  • 100 % kostenlos und unverbindlich

Angebote für Dach, Fenster & Dämmung

  • Regionale Betriebe
  • Angebote vergleichen
  • 100 % kostenlos
banner