Kehren Sie zurück

Ecken fliesen - so wird es richtig gemacht

Ecken fliesen - so wird es richtig gemacht

Das Fliesen von geraden Flächen ist relativ problemlos. Knifflig wird es aber bei Ecken und bei Fensterbänken, wo Innen- und Außenecken sehr eng beieinander liegen. Wie man das professionell bewältigt, verrät Ihnen detailliert dieser Beitrag.

Unterschiedliche Kanten

Beim Fliesen verlegen kommt es darauf an, um welche Art von Ecken es sich handelt:

  • Innenecken
  • Außenecken
  • kombinierte Innen- und Außenecken (wie beispielsweise bei einer Fensterbank oder einem Mauerabsatz)

Innenecken

Beim Fliesen von Innenecken muss eine Fliesenkante die andere überlappen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Man verwendet entweder nur an einer Wandseite eine Teilfliese, und überlappt sie mit einer ganzen Fliese.

Optisch schöner und ausgewogener wirkt es, wenn man zwei gleich große Fliesenteile aneinander stoßen lässt. Dadurch wirkt die Kante harmonischer. Das erfordert allerdings auch mehr Aufwand, da doppelt so viele Fliesen geschnitten werden müssen.

Außenecken

Außenecken werden gefliest, indem man an der Ecke auf beiden Seiten mit jeweils einer ganzen Fliese beginnt. Es wird von der Außenecke weggefliest, die Teilstücke finden sich demnach immer in den Innenecken der jeweiligen Wandseite.

Kombinierte Innen- und Außenecken

Da die Fliesen unterhalb der Fensterlaibung auf ihrer Oberseite eine geschnittene Kante aufweisen, werden auf der Fensterbrüstung ganze Fliesen überlappend verlegt. Die Innenkanten der Fensterlaibung werden dann wie Innenecken gefliest. Die Seiten überlappen dabei Ober- und Unterteil der Fensterbank.

Fliesen einer Fensterbank: Schritt für Schritt

  • Fliesen
  • Fliesenmörtel
  • Maßband oder Zollstock
  • Wasserwaage
  • Fliesenschneider

1. Fliesen rund um die Fensterbank fertigstellen

Zunächst bis zur Fensterbank fliesen. Die unteren und seitlichen Fliesen dabei jeweils so zuschneiden, dass sie bündig mit der Fensterbankkante abschließen. Aus den Fliesen in der Fensterbankecke ein Quadrat ausschneiden (bündig zur Breite und Höhe der Fensterbank)

2. Untere Fläche der Fensterbank verfliesen

Jeweils mit einer ganzen Fliese beginnen. Links und rechts an den Seiten die Fliesen auf gleiche Breite zuschneiden. Die dazwischen liegenden Fliesen sind wieder ganze Fliesen, die hinteren Fliesen werden gekürzt. Die Fliesenfugen der Wand sollten über die Laibung bis zum Fenster durchlaufen.

3. Seitliche Flächen fliesen

Die Seiten der Laibung so fliesen, dass die Fliesen gleich hoch sind wie die seitlichen Wandfliesen. Die Fliesenfugen sollten durchgehend von der Wand bis zur Fensteröffnung laufen. Auf der Fensterseite kürzen. Wenn alles gefliest ist, kann man verfugen.

Tipps & Tricks
Wesentlich erleichtern kann man sich die Arbeit mit vorgefertigten Kantenprofilen. Diese Profile werden zugeschnitten und einfach im passenden Abstand in den Fliesenkleber gedrückt. Es gibt sie für Innen- und Außenecken und in allen zur jeweiligen Fliese passenden Designs.
Startseite » Renovieren » Fußboden » Fliesen