Kehren Sie zurück

Tischfräse selber bauen - so geht's

Eine Tischfräse lässt sich recht einfach selbst bauen

Tischfräse selber bauen - so geht's

Eine professionelle Tischfräse, wie sie in Schreinereien zu finden sind, sind sehr teuer und lohnen sich für den Heimwerker in der Regeln nicht. Es gibt aber die Möglichkeit, aus einer Oberfräse eine Tischfräse zu machen – mit ganz einfachen Mitteln.

Tischfräse selber bauen

Die Tischfräse ist praktisch, weil sie fest montiert ist und Sie die Werkstücke einfach am Fräser entlangführen, anstatt unsicher darauf herumzukippeln. Was Sie zum Bauen benötigen, ist nicht viel, nur einige Holzplatten (Sperrholz 15mm und 30 mm dick, am besten Siebdruckplatte), Schrauben, Schraubzwingen (6,09€ bei Amazon*) , Flügelmuttern mit Schrauben.

Der einfachste Frästisch

Eigentlich wird ja nicht die Fräse selbst gebaut, sondern ein Tisch dazu, an dem die Oberfräse sicher befestigt ist. Die einfachste Variante ist einfach eine Platte mit den Maßen 50×50 cm mit einem Loch, unter die Sie die Oberfräse schrauben. Diese Platte befestigen Sie beispielsweise auf einer Metallwerkbank oder auf einer normalen Hobelbank. Der Fräser schaut oben heraus und ist einsatzbereit.

Der Nachteil dieser einfachen Variante ist, dass Sie keinen Anschlag haben, wenn Sie beispielsweise mehrere Holzteile mit einer Nut oder einem Falz versehen wollen. Möglich ist mit dieser Platte nur die Verwendung eines Fräsers, der selbst einen Anschlag, also einen Laufring, besitzt, beispielsweise für Fasen und Rundungen.

Deshalb ist es sinnvoll, den einfachen Frästisch durch einen Anschlag zu erweitern.

Anschlag für den Frästisch

Der Anschlag für den Frästisch ist kein Hexenwerk. Sie nehmen zwei lange Plattenstücke (10 cm breit) und schrauben und leimen sie im rechten Winkel aneinander. Vorher machen Sie allerdings eine bogenförmige Aussparung mittig in beide Teile, in der der Fräser später sitzt. Das Prinzip ist einfach: Die senkrechte Seite des Winkels stellt den Anschlag dar, die waagrechte Seite wird auf dem Frästisch verschoben, je nachdem, welches Maß Sie fräsen möchten.

Doch wie stellen Sie das richtige Maß ein? Sie können den Anschlag natürlich mit Schraubzwingen auf dem Frästisch befestigen. Die richtige Position zu finden, ist aber etwas mühsam.

Am besten bauen Sie daher einen verschiebbaren Anschlag mit Schrauben und Flügelmuttern. Die Schrauben führen Sie durch zwei Löcher im Frästisch, den Anschlag versehen Sie mit zwei Langlöchern, die dafür sorgen, dass er nach vorne und hinten verschiebbar ist. Die Flügelmutter sitzt oben und lässt sich leicht lösen und festdrehen.

* Affiliate-Link zu Amazon

Startseite » Renovieren » Werkzeuge » Fräsen